20 für 2020

Stefan Rümmer mit Stadtratskandidaten

Die SPD Ortsvereine Stadt Karlstadt und Gambach nominierten am 09.01.2020 ihre 20 Kandidaten für die Stadtratsliste 2020.

Am 15. März 2020 ist die Wahl.

  • Spitzenkandidat Stefan Rümmer führt die Liste an, er kämpft auch um das Amt des Ersten Bürgermeisters.
  • Wir möchten uns für jeden der 10 Ortsteile einsetzen. Bei unserer Roadtour besuchen wir alle Ortsteile, um Anregungen aus der Bevölkerung aufzunehmen.
  • Unsere Kandidaten fokussieren sich auf einzelne Themengebiete. In der Summe wird ein vollständiges Spektrum abgedeckt.
  • Die Liste besteht zu 50 % aus Frauen.

Es folgen die einzelnen Kandidaten im Überblick:

Stefan Rümmer (Bürgermeisterkandidat)

Über mich:

  • Beruf: freigestellter Betriebsratsvorsitzender Fa. Düker Karlstadt, selbstständig mit Firma für Veranstaltungstechnik
  • Ehrenämter: aktives Mitglied Feuerwehr Karlstadt, Leiter der Werkfeuerwehr Düker, Mitglied der Kirchenverwaltung Zur Hl. Familie Karlstadt, Mitglied weiterer Vereine
  • SPD-Funktion: Stadtrat seit 2002, Fraktionsvorsitzender der Stadtratsfraktion, Ortsvereinsvorstand sowie AfA MSP
  • 40 Jahre alt, ledig, keine Kinder
  • IG-Metall Mitglied seit 1996, seit 2008 im Ortsvorstand der IG-Metall Würzburg, stellv. Vorsitzender DGB Kreisverband MSP

Kontakt: stefan.ruemmer@spd-karlstadt.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzen

Martha Bolkart-Mühlrath (Gambach)

Über mich:

  • Beruf: Leiterin der Sing- und Musikschule Arnstein
  • 59 Jahre alt, verheiratet
  • Ehrenamt: Stadträtin seit 2014, stellv. Fraktionsvorsitzende, 1. Vorsitzende SPD OV Gambach, Stellv. Kreisvorsitzende, Mitglied in verschiedenen Vereinen

Kontakt: martha@muehlrath-bci.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Förderung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen durch ein modernes Bildungs- und Freizeitangebot
  • Unterstützung von nachhaltiger Entwicklung im Wohnungsbau
  • Stärkung der Attraktivität unserer Altstadt und unserer Ortsteile
  • Unterstützung des kulturellen Angebotes in unserer Stadt

Marco Netrval (Rohrbach)

Über mich:

  • Beruf: staatlich geprüfter Maschinenbautechniker / Arbeitsplaner bei der Bosch Rexroth AG
  • Ehrenamt: Vorsitzender SPD Karlstadt, Betriebsrat bei der Bosch Rexroth AG, 2. Kommandant Feuerwehr Rohrbach, Mitglied in der Kirchenverwaltung, Siedler Karlstadt, Mitglied in weiteren Vereinen
  • 36 Jahre alt, verheiratet, noch 1 Kind

Kontakt: marco.netrval@spd-karlstadt.de, Facebook-Seite

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Verbesserung Lebensbedingungen in den Ortsteilen und der Stadt
  • Stärkung des Ehrenamtes
  • Gute Kinder- und Jugendbetreuung
  • Für eine offene Willkommenskultur

Anja Hartung (Wiesenfeld)

Über mich:

  • Beruf: gelernte Arzthelferin, leidenschaftliche Bedienung
  • 46 Jahre, verheiratet, drei Kinder

Kontakt: anjahartung@freenet.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • für bessere Anbindung der Stadtteile
  • für einen Radweg von Wiesenfeld nach Karlstadt
  • für die Belebung der Altstadt
  • für mehr bezahlbaren Wohnraum

Dr. Frederick Arand (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Softwareentwickler
  • Ehrenamt: "Liebe Chorvertretung", Chor des kath. Unizentrums Heidelberg (bis 2018)
  • Mitglied bei Freunden des JSG, Theaterbühne Karlstadt
  • 31 Jahre alt, verlobt, keine Kinder

Kontakt: fredi.arand@spd-karlstadt.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Tempo 30 in allen Wohngebieten
  • Ausbau und Erhalt von Radwegen
  • Förderung von Pendler-Fahrgemeinschaften
  • Parktickets als Einkaufsgutscheine
  • Carsharing

Marion Rumpel (Karlburg)

Über mich:

  • 53 Jahre, verheiratet, zwei erwachsene Kinder
  • Beruf: Mitarbeiterin im Abgeordnetenbüro von Bernd Rützel, Industriekauffrau
  • Mitglied im TSV Karlburg, Wasserwacht und Bayerisches Rotes Kreuz

Kontakt: marion.rumpel@spd-karlstadt.de

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Bürgerbusse für Senioren in Siedlung/Altstadt und Stadtteile
  • Wohnortnahe Kitas, Kindergärten und Schulen
  • Altortbelebung, Ortszentren schaffen
  • Tempo 30 in allen Wohngebieten

"Ich möchte mich für ein lebenswertes Karlstadt mit seinen Stadtteilen unter Berücksichtigung der Interessen der Bürgerinnen und Bürger einsetzen"

Harald Schneider (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Polizeihauptkommissar i.R., Mitglied des Landtags a.D., stellvertretender Landrat, Kreisrat, Stadtrat
  • 67 Jahre alt, verheiratet
  • Vereine: TSV und Turngemeinde Karlstadt, Obst- und Gartenbauverein, Kreuzbruderschaft Karlstadt

Kontakt: harald.schneider@spd-karlstadt.de, Facebook

Karlstadt braucht neue Ideen. Wir müssen ausgetretene Pfade verlassen.

Sandra Hasseli (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Inhaberin "Main Mäuerle", gelernte Arzthelferin und Verhaltenstherapeutin für Tiere
  • 30 Jahre alt, verheiratet, ein Kind

Kontakt: sandra.hasseli@spd-karlstadt.de

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Bezahlbarer Wohnraum
  • Soziale Einrichtungen wie Kindergärten und Altenheime
  • Belebung der Altstadt

Ich möchte die Zukunft Karlstadts aktiv mitgestalten.

Leon Stahl (Karlburg)

Über mich:

  • Beruf: Industriekaufmann
  • 22 Jahre alt, ledig, keine Kinder
  • Ehrenamt: 2. Kommandant Feuerwehr Karlburg, Musikverein Karlburg, Linsenspitzer Theatergruppe, Feuerwehr Gemünden

Kontakt: leon.stahl@spd-karlstadt.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzten:

  • das Ehrenamt muss gestärkt werden
  • Vereinsleben muss wieder attraktiv werden
  • Förderung von Kultur (z.B. Theater)
  • Aufrechterhaltung der Jugendtreffs, "Bauwägen", etc.

Karola Wingenfeld (Gambach)

Über mich:

  • Beruf: Einzelhandelskauffrau
  • Gesetzliche Betreuerin (Landratsamt), Schöffin am Amtsgericht Gemünden
  • 53 Jahre alt
  • Ehrenamt: Elternbeirat der Mainfränkischen Werkstätten in Gemünden

Kontakt: karola.wingenfeld@spd-karlstadt.de, Facebook

Ich setze mit ein für mehr bezahlbaren Wohnraum und eine Ganztagsbetreuung in den Kindergärten und Schulen.

Marc Boreatti, M.A. (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Politikwissenschaftler, gelernter Verwaltungsbeamter, derzeit tätig als Referatsleiter bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken
  • 40 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder (1 und 3 Jahre alt)
  • Ehrenamt: Jurymitglied der IHK Ausbilderakademie Bayern

Kontakt: Marc.Boreatti@spd-karlstadt.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzten:

  • Karlstadt muss wieder familienfreundlicher werden! Hierzu gehören u.a.: gut ausgebaute Geh- und Radwege; scherben- und müllfreie Plätze und Straßen; bezahlbarer Wohnraum;...
  • Stärkung der lokalen Wirtschaft.
  • Ausbau des Tourismus im Einklang mit einer nachhaltigen Umweltpolitik.
  • Förderung des Ehrenamtes.

Stephan Keller (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Notfallsanitäter, Mitarbeiter- und Schwerbehindertenvertreter
  • 41 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder
  • Ehrenamt und Vereine: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., FV 1920 Karlstadt, Förderverein Kinderhaus „Zur Heiligen Familie“

Kontakt: stephan.keller@spd-karlstadt.de, Facebook

Ich will im Stadtrat Verantwortung für unsere Stadt übernehmen und mich für die Belange der örtlichen Vereine einsetzen

Reiner Heßdörfer (Gambach)

Über mich:

  • 58 Jahre, Verh. seit 1980, drei Kinder und drei Enkel
  • Beruf: Bautechniker im öffentlichen Dienst - Bauamt
  • Ehrenamt: über 40 Jahr TSV Gambach, Gesangverein Gambach, Sportangler Gambach, Eigenheimer Gambach, über 40 Jahre Gewerkschaft Bau-Agrar-Umwelt, 15 Jahre SPD Mitglied, SPD Ortsverein Stadt Karlstadt-Vorstandschaft, VDK-Mitglied

Kontakt: reinerhessdoerfer@t-online.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • mehr bezahlbare Wohnungen
  • mehr Kindergarten- u. Kinderkrippenplätze
  • Fortführung der Altstadtsanierung
  • Stärkung der Ehrenamtes
  • Tempo 30 in allen Wohngebieten.
  • Ausbau und Erhalt von Radwegen.

Heinrich Schoppmann (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Amtsleiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Schweinfurt, Mitglied im Deutschen Beamtenbund
  • 60 Jahre alt

Kontakt: heinrich.schoppmann@spd-karlstadt.de

Ein buntes Karlstadt für alle Generationen.

Josef Duchnik (Laudenbach)

Über mich:

  • 59 Jahre alt, zwei Töchter und zwei Enkel
  • Beruf: Betriebsschlosser, Gesamtbetriebsrats- und Betriebsratsvorsitzender bei Schwenk Zement
  • Arbeitnehmervertreter in den Verwaltungsräten BKK Landesverband Bayern und Jobcenter Main-Spessart, Verwaltungsrat BKK - VerbundPlus, Mitglied IG Bau

Kontakt: josef.duchnik@spd-karlstadt.de

Mehr Demokratie, mehr Beteiligung, mehr Dialog. Dafür stehe ich.

Margarete Braun (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Apothekerin (selbstständig)
  • Mitglied im Hospizverein Main-Spessart, Mitglied bei der Tafel Karlstadt
  • SPD-Funktion: Beisitzer im Vorstand Ortsverein Karlstadt
  • 67 Jahre alt, verwitwet, keine Kinder

Kontakt: margarete.braun@spd-karlstadt.de

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • mehr bezahlbaren Wohnraum
  • mehr Wohnraum in der Innenstadt für Senioren
  • beseitigen der Geschäftsleerstände
  • Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt schaffen, vor allem für Lebensmittel
  • Verbesserung der öffentl. Verkehrsanbindungen (Stadt- / Landgemeinden)

Heike Kohlmann (Karlstadt)

Über mich:

  • 68 Jahre alt, verheiratet, ein Kind
  • Beruf: Personalrätin der Sparkasse Mainfranken i. R., heimliche Chefin einer Fahrschule
  • Ehrenamt: Beisitzer im Vorstand SPD Ortsverein Karlstadt, Kreisverkehrswacht Karlstadt, Funktionärin Gewerkschaft VerDi, Sportgemeinschaft BVS Karlstadt, Bezirksvorsitzende der Verdi Senioren Wü/AB

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Zukunft unserer Jugend - Rente im Alter.
  • Mobilität - Auto und Menschen.
  • Für eine belebtere Altstadt.

Eva-Maria Eisele (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: Lehrerin a.D.
  • 73 Jahre, verwitwet, zwei Kinder, zwei Enkelkinder
  • Ehrenamt: seit dreißig Jahren Mitarbeiterin im Weltladen Karlstadt, Mitglied der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town Karlstadt, Engagement in der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannis in Karlstadt

Kontakt: eva.eisele@spd-karlstadt.de

Dafür möchte ich mich einsetzen:

Neben Vielem, was man verbessern kann oder sollte, finde ich es wichtig, dass wir auch über unseren eigenen Tellerrand rausschauen. Die Stadt Karlstadt ist bereits Fairtrade-Stadt. Und jetzt kommt es darauf an, diesen Gedanken des Fairen Handels noch weiter zu befördern und ihm viel mehr Wichtigkeit einzuräumen. Denn es darf nicht sein, dass unser Wohlstand z.T. auf der Ausbeutung von anderen Menschen beruht, die meistens in Ländern des globalen Südens leben.

Alfons Mühlrath (Gambach)

Über mich:

  • Beruf: Architekt VDA, selbständig
  • akad. Grad: Dipl.-Ing. (FH)
  • 70 Jahre alt, verheiratet
  • Ehrenamt: Stellvertr. Vorsitzender SPD OV Gambach, Revisor für die AWO Reg. Bez. Ufr., Revisor für die AWO Karlstadt, Vorstandsmitglied der SPD AGS (Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen) im Reg.Bez. Ufr.

Kontakt: arch@muehlrath-bci.de, Facebook

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Marktwirtschaft und Soziales sind keine Gegensätze sondern ergänzen einander
  • Durchmischung der Altersstrukturen der Personen die miteinander leben statt Trennung durch Altersklassen (z. B. durchmischtes Wohnen)
  • Dynamisierung und Förderung der Leistungen des Schienenverkehrs durch Vernetzung von Güter- Nah- u. Fernverkehrszüge auf Bundesebene im “Deutschlandtakt” mit dem Ergebnis der Reduzierung der Treibhausemissionen.

Heidi Wright (Karlstadt)

Über mich:

  • Beruf: MdB. a. D., 15 Jahre Deutscher Bundestag, 12 Jahre Marktgemeinderätin, 23 Jahre Kreisrätin (LKR MIL, LKR MSP)
  • Ehrenämter/Mitgliedschaften: 38 Jahre SPD-Mitglied, 35 Jahre BUND, 30 Jahre Gewerkschaftsmitglied (GdP), 15 Jahre ADFC, davon 6 Jahre stv. Bundesvorsitzende, AWO, Unicef, Freunde des Spessarts - stv. Vorsitzende
  • 68 Jahre alt, verheiratet

Kontakt: heidi.wright@spd-karlstadt.de

Dafür möchte ich mich einsetzen:

  • Umwelt- und sozialverträgliche Mobilitätspolitik
  • Wohnraummanagement im Kreis und der Stadt
  • offensive Integrationsarbeit
  • Seniorenbegegnung

„Karlstadt braucht mehr Mut beim Klima- und Umweltschutz. Der Fahrradverkehr muss stärker gefördert werden.“